Verrücktes Spitzenspiel in Staßfurt endet 4:4

Verrücktes Spitzenspiel in Staßfurt endet 4:4

Landesliga-Team 02.04.2022

SV 09 Staßfurt - CFC Germania 03 4:4 (2:1)

Ein verrücktes Spitzenspiel der Landesliga-Mitte endet am Ende 4:4-Unentschieden. Bei eisigen Temperaturen und einem böigen Wind gehörte der Spielbeginn dem Gastgeber. Vor 63 Zuschauern auf dem Staßfurter Kunstrasenplatz musste CFC-Keeper Lucas Bühren gleich mehrfach einen frühen Rückstand verhindern. In der 16. Spielminute kamen die Gastgeber schnell über den Flügel und erzielten durch Marc Burdack die 1:0-Führung.

Köthen hatte dann nach gut einer halben Stunde die erste gute Gelegenheit. Neuzugang Jonathan Alan Conrad setzte sich durch und scheiterte an Keeper Hannes Kreß. Den anschließenden Eckball konnte Staßfurt zunächst klären. Der Ball kam dann erneut in den Strafraum, wo Felix Zilke per Seitfallzieher zum 1:1 ausgleichen konnte.

Der SV 09 Staßfurt fand aber schnell die passende Antwort. Bei einer Flanke verschätzte sich CFC-Torwart Lucas Bühren und Amon van Linthout erzielte die erneute Führung.

Kurz vor der Pause musste CFC-Kapitän Florian Hoffmann, in seinem 250. Pflichtspiel für den CFC, verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Tobias Franz in die Partie. Dann war Halbzeit.

Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte gaben die Gastgeber den Ton an. Dann gelang den Köthenern innerhalb von zwei Minuten der Doppelschlag. Zunächst nutzte Robson Delano Wollmann ein Missverständnis der Staßfurter Hintermannschaft und traf zum 2:2-Ausgleich, dann erzielte Andrè Ochmann die Köthener 3:2-Führung.

Staßfurt, nun sichtlich frustriert, reagierte mit einer harten Gangart. Nach einem Foulspiel versenkte Andrè Ochmann den fälligen Strafstoß zum 2:4 (65.).

Die Gastgeber warfen nun alles nach vorn. Zunächst stand der CFC jedoch sicher und hatte alles im Griff. Erst ein verwandelter Elfmeter in der 88. Spielminute brachte Staßfurt spät zurück ins Spiel. Mit dem Schlusspfiff zeigte Schiedsrichter Sebastian Görmer erneut auf den Punkt. Auch diesen Strafstoß verwandelte Amon van Linthout sicher.

Somit endete diese verrückte Partie 4:4-Unentschieden. Am Ende wohl ein gerechtes Ergebnis. Mit dem Remis verteidigte der CFC die Tabellenführung und bleibt nach der Winterpause weiter ungeschlagen.

Trotz der vielen Ausfälle konnten sich die Köthener zumindest teilweise für die 1:3-Niederlage aus der Hinrunde revanchieren.

Marco Möllers

SV 09 Staßfurt

4 : 4

CFC Germania 03

Samstag, 2. April 2022 · 15:00 Uhr

Landesliga Mitte · 15. Spieltag

Schiedsrichter: Sebastian Görmer Assistenten: Albert Lehmann, Pascal Werner Zuschauer: 63

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.